Sonntag, 17. Juni 2012

JACK OR JIVE - Tenshou

Der nächste Winter kommt bestimmt ...

Die ideale Musik für die Herbst- und Winterzeit veröffentlichte unlängst die japanische Gruppe
JACK OR JIVE auf deren letzten CD "Tenshou", welche vergangenen November auf dem Label Ultra-Mail Prod. veröffentlicht wurde.
Das knapp 62 minütige Album nimmt einen mit auf eine Reise für die immer dunkler werdenden Tage. Besinnlich, verträumt und mitunter melancholisch, aber nie verzweifelt oder gar
hoffnungslos. Die Musik lebt hauptsächlich von der eindringlichen und schönen Stimme der
Sängerin Chako. Ruhige und nahezu zerbrechlich wirkende Passagen stellen den größten Teil des Albums dar und es scheint, als ob die Stimme in der Luft schweben würde. Daher ist es auch keine Überraschung, dass das Paar schon Musik für eine Oper (Opera - Legend Of Biwako von 2000) sowie für diverse Modeausstellungen geschrieben hat.
Da sich musikalisch ein roter Faden durch die 61 Minuten zieht, könnte man die neun Lieder dieser CD auch als ein einziges, langes Lied betrachten. Alles wirkt wie aus einem Guss, wie langsam fließendes Wasser. Man bekommt die Übergänge der Lieder kaum mit. Die CD schließt mit einem 18 minütigem Stück Namens "Seiryu". Dies ist der Name für die Sternenkonstellation des Blauen Drachens in der chinesischen Astrologie, welche dort den Osten und den Frühling repräsentiert. JACK OR JIVE schreckten in der Vergangenheit schon nicht vor ernsteren Themen zurück.
So war das Album "Kenka" aus dem Jahr 1995 den Opfern eines Erdbebens in Japan geschuldet, bei dem mehr als 5000 Menschen ums Leben kamen. Auch auf dieser CD findet man Thematiken, die zum Nachdenken und Umsehen einladen, wie z.B. gleich beim ersten Stück "The Girls Of Shiraume". Im Booklet wird auch erläutert, worum es in diesem Lied geht: "In the World War II, Shiraume student nursing corps was formed to nurse the wounded Japanese soldiers in Okinawa. the girls of the corps were 15 or 16 years old. They were trapped in a dire situation by American soldiers and died. Some of them killed themselves. Chako visited the memorial monument of Shiraume to devote her prayer to the girls who died. And sung this song in the dugout where they suicided." Die Digi CD mit silbernen Prägedruck kann man direkt bei Ultra-Mail Prod. in Hong Kong bestellen und es sich dann mit einem Glas Glühwein vor dem Kamin gemütlich machen, während draußen der Winter kalt durch unsere Lande zieht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten