Donnerstag, 21. Juli 2011

Musik als Waffe

Relativ aktuelle, sehenswerte Arte-Dokumentation von 2010

"Ob preußischer Marsch, afrikanischer Kriegstanz oder ohrenbetäubende Heavy-Metal-Musik - seit es Krieg gibt, wird er von Musik begleitet: Klänge und Rhythmen sollen Kämpfer in einen Blutrausch versetzen oder Gegner zermürben. Letzteres schafft sogar ein niedliches Kinderlied, wenn es in einer Endlosschleife und entsprechend laut gespielt wird. Als Christopher Cerf, Komponist von über 200 Liedern für die Kindersendung "Sesamstraße" davon erfährt, ist er fassungslos. Gemeinsam mit Filmemacher Tristan Chytroschek will er vor Ort erfahren, was seine Lieder und andere Musik mit Gewalt, Folter und Tod zu tun haben." (Auszug aus dem Pressetext)

 
Kinderlieder & Crossover zwischen 
Stacheldraht & Pritsche.


 
Die fleissigen PSYOPS zeigen dem Vietcong,
was "psychedelische Tonkunst" bedeutet.


 
Vom Vor- oder Nachteil zwischen Metallica und 
Marilyn Manson unterscheiden zu können ...


 
Die Technik wird immer ausgefeilter -
die Nachfrage ist gestiegen ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten